Antifa-Terror zu Gast beim DGB?! Wir protestieren! Sa., 4.11., 11-13 Uhr Schwanthaler/Ecke St.Paul-Str.

antifakongress

Es ist ein unglaublicher Skandal: der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) ist vom 3. bis 5. November Gastgeber eines linksradikalen „Antifa-Kongresses“ – an seiner vornehmsten Adresse, nämlich im DGB-Haus in der Münchner Schwanthalerstraße.

Wir haben es nicht vergessen: Antifa-Linksextremisten wurden immer wieder eingesetzt, um unsere Veranstaltungen und Infostände zu stören. Sie stehen auch im Verdacht, im Wahlkampf hunderte AfD-Plakate zerstört zu haben, und außerdem in München einen Bus der Bayernpartei angezündet zu haben.

Natürlich weiß das auch die Polizei und insbesondere die Polizisten, die in der Gewerkschaft der Polizei (GdP) im DGB organisiert sind. Innerhalb des Gewerkschaftsbunds waren die Forderungen der Gewerkschaftsjugend und weiterer linker Verbände aber offensichtlich gewichtiger als die Bedenken der GdP. Unfassbar!

Das lassen wir von seiten der AfD natürlich nicht unwidersprochen. Wir organisieren eine Protestkundgebung und fragen: “Antifa-Terror zu Gast beim DGB?!”
Unsere Antwort darauf lautet: Rechtsstaat durchsetzen – Extremisten stoppen!

Sorgen Sie mit dafür, dass dieser Protest unübersehbar groß wird. Kommen auch Sie:
Samstag, 4. November 2017, 11-13 Uhr
München, Schwanthalerstr. / Ecke St.-Paul-Str.