Fürstenried sagt ja zum Original!

Viel Applaus und “Merkel muß weg”-Rufe begleiteten die Rede des Landtagskandidaten Uli Henkel beim Wahlkampfauftakt der AfD am Schweizer Platz in Fürstenried. Leider war die Akustik durch von der Polizeiführung nicht unterbundene Störaktionen einer Gegendemo etwas beeinträchtigt. Insgesamt bewies der Wahlkampfauftakt – durch zahlreiche Unterstützerunterschriften, Mitgliedsanträge und Diskussionen – eine hohe Zustimmung der Veranstaltungsteilnehmer.

Wahlkampfauftakt in München Süd

18-06-18_Henkel_KOR_final

Die Landtagswahl in Bayern wirft ihre Schatten voraus.

Schon jetzt dreht sich indirekt auch in Berlin schon alles um die Wahl im Freistaat im Oktober. Auch wenn die Protagonisten Seehofer und Merkel Forderungen kopiert haben, die schon lange von der AfD erhoben werden. Aber nicht mal dann schaffen sie es, Nägel mit Köpfen zu machen. Die angebliche europäische Lösung entpuppte sich bereits jetzt als ein Signal zur weiteren Isolierung Deutschlands in Europa. Und der sprichwörtliche brüllende bayerische CSU-Löwe, der als Bettvorleger endet, hat auch schon seinen üblichen Platz eingenommen. Kopieren alleine lohnt sich eben nicht.

Wir sind das Original!

Genau unter diesem hochaktuellen Motto beginnt am 9.7.2018 im Münchner Süden der Wahlkampf um den Einzug in den Bayerischen Landtag. Auf dem Schweizer Platz in Fürstenried (Karte) geht es ab 19.00 Uhr um die Landtagskandidaten, allen voran Hauptreferent Uli Henkel, sowie die Bezirkstagskandidaten. Im Anschluß gibt es die Möglichkeit zur Diskussion.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Wolfgang Wiehle, MdB, über Bundestagsthemen in der 23. KW

Ereignisse und Themen, bei denen die Altparteien die Maske wieder einmal fallen ließen: Schweigeminute für Mordopfer Susanna F., Untersuchungsausschuß BaMF-Skandal, vertrauliches Untergremium des haushaltsausschußes ohne AfD, Datenschutzgrundverordnung, Parteienfinanzierung – Wolfgang Wiehle, MdB und Kreisvorsitzender München-Süd, berichtet aus erster Hand.

Mit Ihrer Stimme: Petition “Gemeinsame Erklärung 2018″ kommt in den Bundestag!

OLYMPUS DIGITAL CAMERAJetzt kommt es darauf an!

Jeder der kürzlich die „Gemeinsame Erklärung 2018“ unterzeichnet hat (oder auch noch nicht), sollte unbedingt jetzt mitzeichnen, um das Ganze nun tatsächlich in den Bundestag zu bringen. 50.000 Mitzeichnende werden gebraucht über 35.000 sind es schon. Dann muß das Thema im Bundestag behandelt werden!

Also bitte gleich auf die Bundestags-Seite für aktuelle Petitionen und mitzeichnen (geht auch ohne Namen nur mit Mitzeichner Nr….)!