Landtagswahl BY 2018: Misha Rosalie Bößenecker ist Direktkandidatin für den Stimmkreis München-Hadern gewählt

Misha Rosalie Bößenecker AfD-Landtagskandidat Stimmkreis 101 München -Hadern

Die Vorbereitungen auf die Landtagswahl in Bayern wird immer konkreter. Bevor der Wahlkampf beginnen kann, sind die Gesichter gefragt, die für die Parteien in den Landtag einziehen sollen. Sie werden derzeit in parteiinternen Wahlen gekürt. So nominierte der AfD Kreisverband München Süd am Samstag, dem 10. März 2018 ihren Direktkandidaten für den Stimmkreis München-Hadern.

Als Bewerberin für den Landtag wurde die 50-jährige Mathematikerin und Softwareingenieurin Misha Rosalie Bößenecker gewählt. Sie erhielt gegen zwei Mitbewerber im ersten Wahlgang zwei Drittel der abgegebenen Stimmen. Als thematische Schwerpunkte nannte sie vor allem das energische Vorantreiben der Digitalisierung im Freistaat sowie die Verbesserung der Wohnsituation insbesondere in München.

Einstimmig wählte die AfD anschließend den Diplomingenieur Bernd Willy (55) zum Kandidaten für die ebenfalls stattfindende Wahl zum Bezirkstag.